1. Arbeitstreffen SWARM AP2 – Spezifikation SWARM Architektur

8. August 2018 in Berlin bei planen-bauen 4.0

Überführen der Anforderungsanalyse aus AP1 in technische Spezifikationen und Konkretisierung der Entwicklungsstufen der SWARM-Plattform

AP2 definiert die technischen Anforderungen an die in der SWARM Plattform zusammengefassten Softwaresysteme, wie SaaS-Plattformen, SaaS–Anwendungen, Webdienste, Datenkataloge und lokale Anwendungen. Wesentliche Systemkomponenten sind:

  • SWARM Basisdienste für die globale Nutzerverwaltung, die zentrale Registrierung der Anwendungs-, Verwaltungs- und Datendienste sowie für die Nachrichtenverteilung
  • SWARM Visualisierungsdienste für die unabhängige Visualisierung von 3D-Modellen
  • SWARM Anwendungsdienste für das SWARM-Portal und die Datenverarbeitung in den Demonstrationsszenarien
  • Bestehende Serviceplattformen für das Informationsmanagement, das Projektcontrolling und das Facility Management (z.B. der Projektpartner TP, RIB und ET)
  • Etablierte Softwarewerkzeuge für die Modellierung (CAD), Prüfung (Checker) und Auswertung (CAE) von Open BIM Modellen

Ziele

  • Ziel ist es, gemeinsame technische Vorgaben für die Neuentwicklung und Anpassung der einzelnen Softwarekomponenten durch die Projektpartner zu erarbeiten und folgendes sicherzustellen:
  • Kompatibilität der Systemkomponenten untereinander
  • Stabilität und Performance der Systemkomponenten sowie des Gesamtsystems
  • Effizientes installieren, testen, ausliefern, überwachen und pflegen der Systemkomponenten in einer zentralen Betriebsumgebung

 

Das diesem Bericht zugrundeliegende Forschungs- und Entwicklungsprojekt wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) innerhalb des Technologieprogramms „Smart Service Welt II” gefördert und vom Projektträger Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Köln, betreut. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

zurück