FAQ

Frequently Asked Questions, kurz FAQ oder FAQs, englisch für häufig gestellte Fragen oder auch meistgestellte Fragen. Auf dieser Seite befindet sich eine Zusammenstellung von oft gestellten Fragen und den dazugehörigen Antworten zu BIMSWARM. Ist Ihre Frage und dazugehörige Antwort nicht unter den aufgelisteten FAQ zu finden, können Sie uns diese gerne zusenden. Ihre Anfrage richten Sie bitte an: contact@bimswarm.de

Was ist BIMSWARM?

BIMSWARM geht von dem Ansatz aus, dass zur Erreichung von bestmöglichen Ergebnissen beim digital unterstützen Planen, Bauen und Betreiben von Bauwerken eine sehr große Anzahl von heterogenen Fachapplikationen und Datendiensten miteinander in Verbindung treten. Dieses Verbindungsnetz ist für jedes Projekt und jede Teilaufgabe individuell. BIMSWARM hilft den verschiedenen Rollen im Projekt, die passenden Komponenten zu finden und für seine Anwendung zu bewerten, diese miteinander in Verbindung zu bringen und die eigene Authentizität im Prozess übergreifend sicherzustellen.

Die BIMSWARM Plattform stellt den Beteiligten aus Planen, Bauen und Betreiben folgende Komponenten zur Verfügung:

  • BIMSWARM Marktplatz
  • BIMSWARM Zertifizierung
  • BIMSWARM Composer
  • BIMSWARM API

Die Einmaligkeit von BIMSWARM für den deutschen Markt ergibt sich durch:

  • Die Plattform selber ist fachneutral, ohne eigenes Bauwissen, und verlinkt und bewertet dieses transparent nach objektiv nachvollziehbaren Ansätzen.
  • Die Metadaten der Transaktionen (Wer mit wem und wann?) werden von einer für jeden offenen Branchenorganisation verwaltet, die sich transparenten, öffentlich-rechtlichen Spielregeln unterwirft.
  • Alle wesentlichen Institutionen des deutschen Bauwesens unterstützen die BIMSWARM Plattform
Wer nutzt BIMSWARM?

Die Zielgruppen der BIMSWARM Plattform sind:

  • IT-Produktanbieter – Bieten ihre Produkte auf dem BIMSWARM Marktplatz an.
  • Endkunde – Benutzer, die auf BIMSWARM über IT-Produkte informieren und diese erwerben.
  • Zertifizierungsstellen – Bieten ihre Zertifizierungsdienstleistungen auf BIMSWARM für IT-Produktanbieter an. IT-Produkte können nach der IFC-, GAEB- und CAFM Connect-Schnittstelle sowie nach Produktypengruppe (z.B. AVA, CAD oder CAFM) zertifiziert werden.
Wer entwickelt BIMSWARM?

Die BIMSWARM Plattform wurde in einem Konsortium entwickelt. Die Beteiligten sind:

  • planen-bauen 4.0 – Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens mbH
  • adesso AG
  • eTASK Immobilien Software GmbH
  • Fraunhofer IGD – Institut für Graphische Datenverarbeitung
  • RIB Information Technologies AG
  • Ruhr-Universität Bochum – Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen
  • Technische Hochschule Mittelhessen
  • think project! GmbH

 

Der Betrieb der BIMSWARM Plattform erfolgt durch die planen-bauen 4.0 GmbH.

Wie finde ich passende Lösungen auf BIMSWARM?

Auf dem BIMSWARM Marktplatz lassen sich passende Lösungen mit Hilfe eines Filters finden. Der Filter ermöglicht eine Sortierung nach Produktkategorie, Anbieter, Produkttypengruppe, Zertifikate oder Anwendungsfälle. Eine Kombination der Filterbedingungen ist möglich.

Wer klassifiziert die Angebote auf BIMSWARM?

Es gibt mehrere Kategorien für Angebote auf BIMSWARM, die Nutzern der Plattform es erleichtern sollen, passende Lösungen möglichst schnell und transparent zu finden. Der Plattform-Betreiber legt die grundliegenden Kategorien auf der Basis der Industriestandards und bestehenden Richtlinien. Diese Kategorien bestimmen die Filterauswahl auf der Plattform – Produkttypen, BIM-Anwendungsfälle, Zielgruppen und Leistungsphasen nach HOAI. Für weitere Kategorisierungen, wie zum Beispiel Produkttyp-Merkmale, sind die BIMSWARM-Fachgruppen zuständig. Diese Fachgruppen bilden sich aus führenden Marktteilnehmern in entsprechenden Bereichen, die kollegial die Merkmallisten für Bau-IT-Produkte festlegen.

Wie werden die Informationen auf BIMSWARM geprüft?

Mit dem BIMSWARM Marktplatz haben IT-Produktanbieter die Möglichkeit, ihre Produkte öffentlich zu präsentieren, sodass Endanwender die passenden Lösungen für spezifische Anwendungsfälle auf dem Marktplatz finden können. Um den Funktionsumfang eines IT-Produkts zu gewährleisten und dem Anwender die Suche zu erleichtern, werden IT-Produkte kategorisiert und zu sogenannten “Produkttypen” auf BIMSWARM zugeordnet. Dabei stellt eine Fachgruppe eine definierte Liste von spezifischen Merkmalen dar, die jedes IT-Produkt erfüllen muss, um in der Produktypengruppe gelistet werden zu können. Ein IT-Produkt kann auf BIMSWARM mehreren Produktypengruppen zugeordnet werden, sofern es die Anforderungen der jeweiligen Produktypengruppe erfüllt. Für die Aufnahme in eine Produktypengruppe auf BIMSWARM muss das Bau-IT-Produkt die Pflichtmerkmale besitzen, die von der zuständigen Fachgruppe für die jeweilige PTG festgelegt worden sind.

BIMSWARM bietet hier eine zweistufige Qualitätsprüfung der Informationen. In der ersten Stufe können IT-Anbieter ihre Produkte selber zu den Produkttypen zuordnen, sofern die Anforderungen von ihren Produkten erfüllt werden können. In der zweiten Stufe können IT-Produktanbieter ihre Produkte durch die Fachgruppe zertifizieren lassen. Das Ergebnis der Zertifizierung ist ein Zertifikat für denjeweiligen Produkttyp, welches dem Anwender auf dem Marktplatz kenntlicht gemacht wird.

Was kostet die Nutzung von BIMSWARM?

Die Nutzung der BIMSWARM-Plattform ist für ihre Besucher grundsätzlich kostenfrei. Dabei können Marktteilnehmer gebührenfrei, ohne Anmeldung, die folgenden Services von BIMSWARM nutzen:

  • Zugriff auf die sämtlichen Inhalte des BIMSWARM-Marktplatzes
  • Bewertungen der Bau- IT-Produkte und der Toolchains
  • Erstellung und Benutzung eigener und anderer veröffentlichten kostenfreien Toolchains

Für die Endanwender, die von den fortgeschrittenen Funktionen der BIMSWARM-Plattform profitieren wollen, werden auch einige kostenpflichtige Services angeboten. (Link zur Seite BIMSWARM-Services/für Anwender)

Für die IT-Anbieter, die Ihre Produkte auf BIMSWAM listen wollen, gibt es auf BIMSWARM mehrere kostenpflichtige Listung- und Werbungsangebote: (Link zur Seite BIMSWARM-Services/für Anbieter).  Für die Anbieter kostenfreier IT-Produkte ist die Listung auf dem BIMSWARM-Marktplatz kostenfrei.

Kann jeder eigene Produkte über BIMSWARM anbieten?

Ja, auf dem BIMSWARM Marktplatz können sowohl kleine und mittelständige wie auch große Unternehmen aus der Softwarebranche ihre IT-Produkte anbieten. 

Wofür dienen Toolchains?

Eine Toolchain ist die Abbildung eines bauspezifischen Prozesses zur Bearbeitung einer Aufgabe bzw. eines Anwendungsfalls. Die Toolchain wird mit Hilfe des BIMSWARM Composers konfiguriert. Elemente einer Toolchain sind IT-Produkte auf dem BIMSWARM Marktplatz, die eine BIMSWARM API besitzen.

Warum ist die Information über Zertifikate wichtig?

Die zunehmende Komplexität von Bau-IT-Produkten erfordert spezifische Arten von Zertifizierungen, die gezielt auf konkrete Funktionen oder Datenstandards fokussiert sind, um die Qualität und Konformität mit Standards und Richtlinien zu validieren. In vielen Fällen ist bei der Anschaffung von Bau-IT-Produkten das Vorhandensein bestimmter Zertifikate allerdings eine Voraussetzung. Die Integration von Zertifizierungsanbietern in die BIMSWARM-Plattform ermöglicht eine Darstellung vorhandener Zertifikate, wodurch die Qualität von zertifizierten Bau-IT-Produkten hervorgehoben wird.

Auf BIMSWARM werden neben den bereits existierenden Merkmal-Zertifizierungen  auch eigene, BIMSWARM-Zertifizierungen, angeboten. Anbieter können hier ihre Produkte für bestimmte Produkttypen zertifizieren lassen. Bau-IT-Produktanbieter können auch die Kompatibilität verschiedener Lösungen mit einer Toolchain-Zertifizierung von BIMSWARM bestätigen lassen. Damit entstehen auf BIMSWARM neue Standards, welche die Qualität der Angebote transparent darstellen und Anwendern bei der Qualitätssicherung der ausgewählten  Produkte unterstützen sollen.

Wie unterstützt BIMSWARM Open BIM?

BIMSWARM zertifiziert Anwendungen, Dienste und Kataloge im Sinne von Open BIM. Hierzu gehört sowohl die Zertifizierung von einzelnen Funktionalitäten und Schnittstellen als auch die Zertifizierung bestimmter Anwendungen (Produkttypen). Auf BIMSWARM sind vorhandene Zertifizierungsprozesse (z.B. IFC und GEAB Zertifizierung) integriert.